Neues

Destillat von der Bluthaselnuss. 


Es Duftet nach frisch gebackenen Nusskuchen mit schön dunkel gerösteten Lampertsnüssen. Untermalt wird es dezent von Vanilleschotenduft und Kakao-, Kaffeegerüchen. Auf der Zunge die pure Nuss, weich und süßlich, ölig schmeckend, lang anhaltend am Gaumen und leicht betäubend im Abgang. Der Nachhall bleibt noch ewig lange im                                                   Mund, ebenso wie im entleerten Glas.

Bierkey Mokka Weizenbier-Brand

 

Beim ersten Nasenkontakt riecht man würzige Holznoten, die an Malzbier erinnern, süße Honig-Mandeltöne, gepaart mit Röstaromen, die an frische Kaffeebohnen denken lassen und im Hintergrund die Weizenbiernase.

Auf der Zunge anfangs schöne, süßliche Karamellnoten, die sich ausbreiten und an Mokka-Kaffee erinnern mit einem ganz langen Nachhall der wunderschön die Biernote mit den Röst- und Gerbstoffen aus der Spessarteiche verbindet. Im Abgang eine schöne erfrischende Spur von Zitrusfrüchten und Gewürzen bis zum Lemongras und Bitterschokolade.

THE ALRIK - Edition 1912 - the early bird - 52,3%vol.

 

Wer das ganz Besondere und Außergewöhnliche sucht, der hat es mit dem ALRIK gefunden, denn sowohl der Brand, als auch die Fassauswahl, als auch die Ausstattung des ALRIK - überall wird in der Weltspitze gespielt und mitgemischt...

 

...und nicht umsonst hat der Whiskypapst 
Jim Murray diesem Malt mit 95 von 100 Punkten die beste je erzielte Bewertung für einen Deutschen Single Malt Whisky gegeben. Böse Zungen könnten jetzt natürlich sagen, was nutzt einem der beste Deutsche Single Malt, welche anderen Produkte gibt es hierzulande schon - das mag richtig sein...